Was aber ist nun dada?

Das Tuwort hält nichts zurück, weder sich, noch was es tut. Es ist die Leinwand - für das Bild. Es ist der Ton - für das Lied. Es ist das Selbst - für den Zweck. Das Scha(r)f - für den Richter. Ha! Das Leben - für den Tod. Haha! Du verstehst das nicht? Erklärst mich für ver-rückt. Richtig:-gerückt. Selber dada, dudu...!